Aktuelles

09.03.2019 Aktueller Bericht in der Thüringer Allgemeine „Thüringen benötigt mehr als 40.000 neue Wohnungen“

ta

ERFURT. Regierungsbericht:­ In Städten droht nochmals Preisanstieg. Gleichzeitig nimmt in einigen Regionen der Leerstand zu.

Steigende Mieten hier, leer stehende Häuser dort: Der Wohnungsmarkt in Thüringen droht sich im nächsten Jahrzehnt noch stärker auseinander zu entwickeln. So werden bis zum Jahr 2030 in Erfurt, Weimar oder Gotha, aber auch im Ilm-Kreis, im Kreis Hildburghausen oder im Eichsfeld insgesamt mehr als 40.000 neue Wohnungen gebraucht. …

09.03.2019, Martin Debes, Thüringer Allgemeine

Quelle: https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/vermischtes/thueringen-benoetigt-mehr-als-40-000-neue-wohnungen-id225203951.html